Darum geht es konkret:

Jedes Unternehmen, jede Organisation, selbst Handwerker und Freiberufler werden von der Technologie, die ein Enterprise Social Network bereitstellt, und der damit verbundenen Weiterentwicklung der Arbeits- uns Organisationsformen profitieren!

Es stellt sich nicht die Frage, OB diese Werkzeuge zum Einsatz kommen, sondern nur WANN dies passiert.

Das WIESO entscheidet.

Welcher Nutzen soll dem Aufwand eines Projektes gegenüberstehen? 

  • Wo kosten Sie heute Unzulänglichkeiten im Informationsaustausch und in der Zusammenarbeit Zeit, Geld oder Nerven?
  • Wie sind Kommunikation und Zusammenarbeit zu gestalten, um Ihre mittel- und langfristigen Unternehmensziele zu realisieren?

Die erste Frage zielt darauf ab, die Ressourcen für ein Projekt frei zu bekommen. Mit der zweiten wird sicher gestellt, dass wir nicht nur bestehende Symptome behandeln, sondern langfristig und nachhaltig die Entwicklung von Mitarbeitern und Unternehmen begünstigen.

Chancen ausloten

Der richtige START

Von einem guten Projektstart hängt viel ab, oft der Erfolg des gesamten Projektes. 

  • Welcher Nutzen kann mit geringstem Aufwand erzielt werden?
  • Welche Personen sind involviert?

Anfangserfolge stärken Akteure, überzeugen Zauderer und Bewahrer und minimieren Widerstand. Für den Einzelnen spürbare Verbesserungen etablieren sich leichter.

den optimalen Start ermöglichen

Veränderungen positiv wirken lassen

Wider dem Jojo-Effekt: Entwicklung als positive Veränderung wahrnehmbar machen

Oft verpuffen gut gedachte Impulse mit der Zeit wieder, das Beharrungsvermögen der Organisation war größer als erwartet. Nur wenn es gelingt, jedem Beteiligten klar zu machen, WARUM es Veränderungen gibt und welchen NUTZEN er selbst damit erzielt, nur dann wird es gelingen, lieb gewonnene Gewohnheiten abzulegen und sich auf Neues einzustellen.

nachhaltigen Business-Erfolg sichern